toom liefert Bestel­lungen mit dem E‑Lastenrad

Gemeinsam mit HANS­TE­TRANS liefert die Kölner Baumarkt­kette künftig Ware bis 250 Kilo­gramm mit einem emis­si­ons­freien Lasten­bike aus und sorgt so insbe­son­dere in Groß­städten für nach­hal­ti­gere Zustelloptionen.

MEHR ERFAHREN

Ab 1. Juli starten toom und HANSETRANS ein bundes­weit einma­liges Projekt zur Waren­aus­lie­fe­rung für Privat- und Gewer­be­kunden. Im Pilot­markt in Leipzig-Plag­witz wird künftig Ware bis 250 Kilo­gramm bzw. bis 2 m³ Waren­vo­lumen emis­si­ons­frei mit dem Lastenrad an Kunden ausge­lie­fert. Dieser Service funk­tio­niert auch bei palet­tierten Produkten. Die Liefe­rung erfolgt montags bis sams­tags in drei festen Zeit­fens­tern, auch eine feste Termin­ver­ein­ba­rung ist möglich. Die Buchung des Services erfolgt direkt bei Bestel­lung im Markt.

David Reinke – Lead Supply Chain Manage­ment bei toom – erklärt: „Schon seit vielen Jahren denken wir das Thema Nach­hal­tig­keit in den unter­schied­lichsten Facetten bei unserem tägli­chen Tun mit. Daher ist es absolut nahe­lie­gend, dass wir unseren Kunden künftig eine ressourcen- und umwelt­scho­nen­dere Zustel­lungs­mög­lich­keit anbieten. Und insbe­son­dere im inner­städ­ti­schen Bereich, wo Park­mög­lich­keiten oft knapp sind, ist das E‑Lasten-Bike eine tolle Möglich­keit, Baumarkt­ware stress­frei in Empfang zu nehmen.“

Auch Arne Fitzner und Ive Kühne vom Projekt­team bei HANSETRANS zeigen sich begeis­tert von den neuen Zustell­op­tionen: „Wir freuen uns, dass wir mit diesem Pilot­pro­jekt gemeinsam mit unserem Kunden toom Baumarkt und unserem Partner vom Grün­fuchs zeigen, dass nach­hal­ti­gere Zustell­op­tionen immer mehr an Bedeu­tung gewinnen und wir so insbe­son­dere auch die Kunden errei­chen, für die der Baumarkt­be­such ohne eigenes Auto oft eine echte Hürde darstellt.“